Das Musikprojekt „Aktion Rheinland“ wurde zum Gedenken der Düsseldorfer Widerstandskämpfer im zweiten Weltkrieg ins Leben gerufen. Diese bewahrten unsere Stadt vor der völligen Zerstörung, doch kostete Vier von ihnen und den Oberstleutnant der Schutzpolizei, Franz Jürgens, das Leben.

Leider lässt sich immer häufiger feststellen, dass vor allem junge Leute nur noch wenig von den damaligen Geschehnissen wissen und so entstand die Idee, diese Inhalte über Musik zu transportieren. Es war den Initiatoren ein großes Anliegen, besonders junge Menschen für diesen Teil der Düsseldorfer Stadtgeschichte zu sensibilisieren und ihnen dieses Beispiel an Zivilcourage in dunkelsten Zeiten bewusst zu machen. Mitinitiatorin dieses wunderbaren Projektes ist Jeanne Andresen, Enkelin des ermordeten Widerstandskämpfers Theodor Andresen.

So wurde zum 70. Jahrestag am 16. April 2015, ein CD-Sampler unter dem Titel „Aktion Rheinland“ veröffentlicht, für den über 20 Düsseldorfer Bands jeweils einen Song zum Thema beisteuerten. Neben einigen Newcomern wirkten auch prominente Künstler wie Die Toten Hosen oder Die Broilers mit. Die fertig produzierte CD wurde kostenlos an die oberen Jahrgänge der Düsseldorfer Schulen verteilt.

In Tagen, in denen selbsternannte Retter des Abendlandes wieder ihren dumpfen Nationalismus auf die Straße tragen, ist es umso notwendiger, daran zu erinnern, wohin dieser Weg führt. Viele Jahre lang – bis kurz vor seinem Tod 2003 – ging der letzte Überlebende der “Aktion Rheinland”, Aloys Odenthal, unermüdlich in die Düsseldorfer Schulen, um von den damaligen Ereignissen zu erzählen. Er mahnte die Schüler, niemals zu vergessen und sich stets gegen Rechtsextremismus, Faschismus und Rassismus zu wehren. Es werden leider immer weniger Zeitzeugen, die diese wichtige Aufgabe noch erfüllen können. KultUR Crew e.V. möchte beim Gedenken an die Düsseldorfer Widerstandskämpfer unterstützend wirken.
Am 16. April 2020 jährt sich die „Aktion Rheinland“ zum 75. Mal.

Weitere Informationen über die Geschichte der „Aktion Rheinland“ findet ihr unter:

http://aktion-rheinland.de/projekt/
 
Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung . Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und können direkt unsere Website besuchen.